Veröffentlicht: von & gespeichert unter Allgemein, Datenschutz.

Der Digitalverband Bitkom warnt vor Backdoors in verschlüsselten Messengern wie Whatsapp, Telegram oder Signal und reagiert damit auf Forderungen des Bundesinnenministers Thomas de Maizière (CDU).

Dieser hatte mehr Zugriffsmöglichkeiten für Sicherheitsbehörden in Bezug auf die Kommunikationsüberwachung gefordert, sowie eine Ausweitung der Videoüberwachung an öffentlichen Plätzen in Kombination mit Software zur Gesichtserkennung.

Der Verband Bitkom fürchtet nicht nur um das nach den Snowden Enthüllungen neu gewonnene Vetrauen der Nutzer in Kommunikationssoftware, sondern befürchtet auch, dass Backdoors für Sicherheitsbehörden auch von Cyber-Kriminellen ausgenutzt werden könnten.

Heise.de

-->